Hofgeschehen

Landwirtschaftspraktikum

Hallo liebe SchülerInnen der Waldorfschulen,


die Anzahl der SchülerInnen, die sich bei uns für eine Praktikumsstelle bewerben, nimmt ständig zu. Dieses Interesse erfreut uns natürlich sehr. Allerdings erhöht sich dadurch auch die Anzahl der Telefonate und Emails. Um diese „Flut“ gewissenhaft zu bewältigen, benötigen wir sehr viel Zeit. Letztendlich ist aber die Zeit, um unser gesamtes Arbeitspensum zu erledigen, begrenzt. Denn die Tiere, die Backstube, der Hofladen und die vielen Menschen während unseren Veranstaltungen brauchen ebenfalls unsere Aufmerksamkeit. Dennoch möchten wir es weiterhin ermöglichen, dass ihr einen Einblick in das Hofleben erhaltet.

Am Ende unserer Überlegungen stehen nun ein paar Bitten für den Umgang miteinander. Gerichtet an euch, die WaldorfschülerInnen, die ihr Landwirtschaftspraktika bei uns auf dem Hof erleben möchtet:

–    Die Zuweisung des/der SchülerInnen erfolgt ausschließlich über einen Lehrer der Schule. Damit gibt es lediglich einen Kontakt pro Schule und nicht mehrere.

–    Die Anfragen der Schulen bitte nur per email – doris@biolaedle.de – oder hier über die webseite stellen.

–    Mobile Telefone/Handys sind während des Aufenthaltes NICHT erwünscht. Auf dem Hof gibt es Festnetz und Internet-Anschluss. Mal 3 Wochen ohne Handy ist außerdem eine gute Übung!

Wir bitten um euer Verständnis. Danke!
Die Menschen vom Riegenhof.

w i r   s u c h e n   U n t e r s t ü t z u n g

Kräutergarten im Riegenhof

Ein Kräutergarten für alle und frei zugänglich.

Zu den regelmäßigen Treffen ist jeder herzlich eingeladen. Bitte bei Diana Monson in den eMail-Verteiler eintragen lassen, dann erhalten Sie immer die aktuellsten Infos.

Historie

Der Prozess für eine Vereinsgründung ist weiterhin im Gange.

30. September 2017: Einweihung des Gartens
03. Mai 2017: 2. Treffen zur Gründung eines Vereins; Namensfindung schreitet voran17. April 2017: Die Wege sind ausgebaggert und mit Schotter aufgefüllt.
08. März 2017: 1. Treffen zur Gründung eines Vereins
22. September 2016: 1. Treffen interessierter Menschen.
22. Oktober 2016: Erste Spatenstiche am Heilkräutergarten getätigt.
29. Oktober: Fortsetzung des „Gartenputzerle”.
15. November: 2. Planungsgespräch zur Entscheidung über den Grundriss

Wir laden zur finanziellen und tatkräftigen Unterstützung herzlich ein.

Seien Sie Teil dieses noch jungen Projektes auf dem Hof! Wer mitmachen möchte, melde sich gerne bei uns:

Diana Monson, 07903  9435582 + Diana.Monson[at]gmx.de (Verteiler für Benachrichtigungen)
Maia Pfrombeck, 07903   9438132

Fotos finden Sie auch bei den Impressionen von unserem Hof.

H o f k o o p e r a t i o n

Unterstützung bei Arbeiten auf dem Hof

Es stehen immer wieder Projekte an, für die wir auf unserem Hof Unterstützung gebrauchen können. Derzeit geplante Projekte:

@ Kamin für Holzfeuerung in der Kulturscheune
@ Bau eines Kachelofens in der Kulturscheune
@ Bau eines Daches über die Mistplatte
@ Schreinerarbeiten im Haus (Wand- und Deckenverkleidungen)
@ Aufräumen von Holzlager und Scheune
@ Holz sägen und spalten
@ Hecken pflanzen
@ Landschaftselemente anlegen (z.B. 2 Teiche neu)
@ Elektroarbeiten – Kabel verlegen.

Es steht noch nicht fest, wann o.g. Arbeiten durchgeführt werden sollen. Deshalb bitte einfach mal nachfragen. Dann versuchen wir gemeinsam einen Termin zu finden.

Als Arbeitszeit für alle Projekte entweder mehrere Tage am Block, dann Freizeit. Oder 4 – 5 Stunden arbeiten, der restliche Tag Freizeit. Je nach Art der Arbeiten und vor allem Wetterbedingungen.
Wohnen könnt ihr auf dem Hof. Im Haus oder im Tipi. Oder in eurem eigenen Zelt, Wohnmobil, o.ä. .
Arbeits-Energie-Ausgleich in Form von Kost & Logis und Naturalien. Wenn der Baufortschritt sehr rasch vonstattengeht, gerne auch finanzieller Energieausgleich.