Die Tiere

Unsere Mutterkuhherde ist das Herzstück der Landwirtschaft. Sie pflegen mit unerschütterlicher Ruhe Jahr für Jahr unsere Weiden und schenken uns ihren wertvollen Mist. Im Sommer sind sie Tag und Nacht unter freiem Himmel und können nach Herzenslust toben, fressen, wiederkäuen. Im Winter machen sie es sich in dem geräumigen Laufstall am Hof bequem. Durch die Öffnung nach Süden können sie sich auch in der dunklen Jahreszeit die Sonne auf den Pelz scheinen lassen und frische Luft tanken.

Dadurch sind sie in ihrem natürlichen Bewegungsdrang kaum eingeschränkt. Die viele Bewegung bergauf und bergab sorgt für kräftige Muskeln und ein gesundes, langsames Wachstum – ganz im Einklang mit ihrer natürlichen Veranlagung.

Regelmäßig wird bei unserem erfahrenen Landmetzger im 5 km entfernten Dürrnast mit Ruhe und Respekt geschlachtet und die naturgemäße Haltung macht sich auch hier bemerkbar: Das Fleisch der Rinder ist saftig, geschmackvoll und wird durch die feine Marmorierung beim Kochen oder Braten mürbe und zart.